Bergbautechnikbetriebe zeigen ihre Veränderungsfähigkeit



Stars des Strukturwandels
 

So liefert der 100%ige Bergbauzulieferer DBT GmbH in Lünen bereits heute zu neunzig Prozent seine Produkte ins Ausland, sogar ins Billiglohnland China. „Unsere Maschinen sorgen für Produktionsrekorde weltweit“, sagt der stellvertretende Betriebsratsvorsitzende Detlef Weimann. Die DBT konnte damit wieder wachsen, von 600 auf heute 800 qualifizierte Mitarbeiter.

 

Zusätzliche neue Märkte hat Hauhinco erschlossen. Statt nur einzelne Hochdruckpumpen für den Bergbau werden heute Systeme wie z.B. Hochdruckstationen mit Tanks, Filtern und Steuerungen für breite Kundenkreise geliefert. „In dieser Entwicklung dürfen wir nicht stecken bleiben“, sagt Vize-Betriebsrats-Chef Dirk Jüngling.

 

Bei der Bochumer Eisenhütte hat der Betriebsrat kräftig angeschoben, dass mittlerweile vierzig Prozent des Umsatzes durch Materialveredlung für die verschiedensten Kunden erwirtschaftet werden. „Wir wollten nicht auf die Krise warten“. Auch heute sitzen Betriebsrat und Geschäftsführung regelmäßig in einem Arbeitskreis „Neue Produkte“ an einem Tisch. „Im Moment“, sagt der Betriebsratsvorsitzende Benno Bargmann „muss sich bei uns keiner Sorgen um seinen Arbeitsplatz machen - im Gegenteil das Geschäft brummt.“

 

Den Auf-Wind der Veränderung hat auch Eickhoff aus Bochum genutzt und baut seine Getriebe mittlerweile auch für die Windkraft. Intern setzt das Unternehmen zur Stärkung der Wirtschaftlichkeit konsequent auf Verbesserungen in der Arbeitsorganisation und der Abläufe. 

 

Allen Unternehmen ist gemeinsam, dass sie Veränderungs- und Innovationsfähigkeit bewiesen haben. Dazu haben Beschäftigte und Betriebsräte einen entscheidenden Beitrag geleistet.

Anbei finden sie die betrieblichen Beispiele.

 

______________________________

 

 

Download: BBTProfile_BochumerEisenhuette

 



 • Handlungshilfe "Produktionssysteme mit Alternativen"
 • Präsentation "Burn out – früh löschen"
 • Betriebsräte Beteiligungscheck - Gemeinsam mehr erreichen
 • Handlungshilfe "Finanzinvestoren entzaubern"
 • Unternehmensberatung von KMU aus gewerkschaftlicher Sicht
 • Erfahrungsaustausch in der Schalterindustrie
 • Standards einer "besser - Beratung"


"Für uns sind zwei Dinge entscheidend gewesen: Als Bergbauzulieferer auch auf neue Märkte zu kommen und einen permanenten Verbesserungsprozess in Gang zu halten"
Heinrich Denniger, Eickhoff Bochum

"Ein Stopp-Signal des Betriebsrates ist die Basis für unseren heutigen Erfolg. Wir haben nach anderen Lösungen gesucht als Arbeitszeitverlängerungen"
Werner Scherer, Deutz AG in Köln

"Wir wollen beweisen, dass wir besser sein können, wenn man uns lässt."
Andreas Wendland, Flender AG


Mit finanzieller Unterstützung durch den Europäischen Sozialfond und das Land Nordrhein-Westfalen